Wacholder

Eines der von Natur aus schönsten Hölzer.

Wachholder kommt mittlerweile in vielen Teilen der Welt vor, je nach Gattung gibt es Unterschiede in der Farbe des Holzes, besonders beim Kernholz.

Die Bearbeitung von Wacholder gestaltet sich mitunter schwierig, da das Holz von vielen kleineren Ästen durchzogen ist. Nach dem Schliff mit feinkörnigem Schleifpapier ist das Werkstück farbintensiver, seidig in der Haptik und in der Maserung besonders ausgeprägt.

Die Haptik und Optik des unbearbeiteten Wachholders ist angenehm, nicht harzig.

Das Holz hat sehr warme Töne, eine sehr ausgeprägte Maserung und das bereits erwähnte, farblich intensive Kernholz.

Wachholder Querschnitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.